← Startseite

Franchise gründen

Franchise gründen, aber wie? Immer mehr Unternehmer denken darüber nach ihr eigenes Franchise-System zu gründen. Denn das Modell des Franchising ist längst in unserem Alltag angekommen und nahezu in allen Branchen auf der ganzen Welt etabliert. Das Konzept bietet Unternehmen die Möglichkeit, vergleichsweise kostengünstig und flexibel einen neuen Markt zu erschließen. Dennoch lässt sich nicht aus jedem erfolgreichen Unternehmen ein Franchisekonzept entwickeln. Bevor Sie mit der Gründung Ihres eigenen Franchisesystems starten, sollten Sie einige Aspekte genau prüfen. Beginnen Sie mit einer Marktanalyse und stellen Sie dabei Ihrem Unternehmen einige relevante Fragen. Wie groß ist der Markt außerhalb Ihres Pilotbetriebes? Welche Mitbewerber sind in Ihrem Bereich als Franchiseunternehmen unterwegs? Wie groß ist Ihre Zielgruppe? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal? Sind Ihre Prozesse standardisierbar und multiplizierbar? Haben Sie überhaupt die Ressourcen, um Ihr System erfolgreich aufzubauen?

Sind Sie bei der Beantwortung dieser Fragen zu einem positiven Ergebnis gekommen, dann stecken Sie bitte ausreichend Zeit in die Gründung und Vorbereitung Ihres Franchiseunternehmens. Bevor Sie sich den Kopf darüber zerbrechen, wie Sie Ihren ersten Franchisenehmer gewinnen können, sollten Sie sich um die vertraglichen, fachlichen, strukturellen und finanziellen Anforderungen an Ihr Vorhaben kümmern. Neben der Entwicklung eines überzeugenden Franchisekonzepts, müssen Sie sich auch Gedanken über die Finanzierung machen. Ein Franchiseunternehmen aufzubauen ist nicht günstig, und es erfordert oft erhebliche Investitionen, um Ihr System aufzubauen und zu vermarkten. Nur so schaffen Sie eine tragende Basis.

Verlieren Sie einen Punkt nicht aus den Augen: Warum sollte ein Franchiseinteressent gerade bei Ihnen und nicht bei einem Mitbewerber anheuern? Das Versprechen eines freien Vertragsgebiets zu Beginn ist nicht wirklich ausreichend als Antwort. Hinterfragen Sie Ihre USPs. Ein Franchisekonzept ist ein lebendes Vertriebsmodell, das regelmäßig überprüft werden muss. Daher sind gerade am Anfang einige Anpassung von bereits sicher geglaubten Erfolgsversprechen fast schon die Regel.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg jedes Franchiseunternehmens ist die Wahl der richtigen Franchisenehmer. Es ist wichtig, dass potenzielle Franchisenehmer nicht nur über das notwendige Kapital und die Erfahrung verfügen, sondern auch zur Marke und zur Unternehmenskultur passen. Des Weiteren spielt die Motivation des Franchisenehmers, das Geschäft erfolgreich zu betreiben wollen und die gesamte Marke jeden Tag ein klein wenig besser zu machen, mit die wichtigste Rolle. Eine intensive Schulung und Einarbeitung der Franchisenehmer ist daher unerlässlich, um sicherzustellen, dass die Standards und Prozesse des Franchisegebers in allen Standorten eingehalten werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Erfolg eines Franchiseunternehmens ist die Unterstützung und Betreuung der Franchisenehmer. Der Franchisegeber sollte seinen Franchisenehmern jederzeit bei Fragen und Problemen zur Seite stehen und regelmäßige Schulungen und Trainings anbieten. Nur so können alle Standorte des Franchisesystems erfolgreich arbeiten und das Unternehmen weiter ausgebaut werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Gründung eines Franchiseunternehmens eine große Chance für Unternehmer darstellt, um kostengünstig und flexibel neue Märkte zu erschließen. Allerdings sollten potenzielle Franchisegeber die Gründung und Vorbereitung ihres Franchiseunternehmens sorgfältig planen und alle Aspekte genau prüfen, bevor sie mit der Expansion beginnen. Nur so kann ein erfolgreiches Franchisesystem aufgebaut werden, das auf lange Sicht profitable und nachhaltige Ergebnisse liefert.

Als Franchiseberater helfe Ihnen gerne, den richtigen Weg zu Ihrem Franchisesystem zu finden!